Tag 34 Chile – Mexiko

14.04.2021 15°8’N 99°27’W, 21:14 UTC, 3784 sm, bis zum Ziel 100 sm
Seit vergangener Nacht haben wir den Wind genau auf die Nase. Bis heute morgen weht es wie angesagt mit 5-10 Knoten aus Nordwest. Zu wenig, um an Segeln zu denken. Wir erhöhen die Drehzahl. Diesel haben wir genug.
Der Wind kommt immer noch von vorne, weht aber nur noch als ein laues Lüftchen. Ansonsten ist der Tag genauso ereignislos wie gestern. Etwas schwimmendes oder fliegendes ist nicht zu sehen.
Heute wird der Butternut-Kürbis geschlachtet und zu Ragout auf Reis verarbeitet. Zur Feier der letzten Nacht in Bewegung gibt es Mousse au Chocolat. Nicht selber gemacht, von Dr. Oetker, gefunden im Deutschregal des Jumbos in Valdivia/Chile.
Ich darf nicht vergessen Anlegerbier in den Kühlschrank zu legen. Das erste Bier seit 5 Wochen. Obwohl, stimmt nicht so ganz. Eine Dose Escudo Bier hatte sich unter die Coladosen gemischt. Haben wir uns dann zum Sundowner geteilt.
Jetzt brauchen wir nur noch ankommen. Sollte klappen, wenn kein Motorausfall, keine Kollosion mit einer Schildkröte, einem Frachter oder ähnliches passiert.